„Die Höhle der Löwen“: Start-up „Elixr“: Machen Ölkuren wirklich gesund und schön?

Wer sich mit Ayurveda auskennt, dem könnte Ölziehen ein Begriff sein. Für alle anderen: Man nimmt einen Schluck Pflanzenöl, schwenkt diesen ein paar Minuten im Mund, zieht ihn durch die Zähne – und spuckt ihn wieder aus. Das soll angeblich wahre Wunder wirken: Die Mundhygiene soll sich verbessern, was Karies, Mundgeruch und Entzündungen vorbeugen soll. Aber auch positive Wirkungen auf Immunsystem und Schönheit soll das alternativmedizinische Ritual entfalten.Wissenschaftlich belegt ist das alles nicht, trotzdem wollen Jenny und Philipp Rathgeber das uralte ayurvedische Ritual in Deutschland wiederbeleben. Das Ehepaar aus Freiburg hat mit „Elixr“ ein Start-up gegründet, das Öle mit ätherischen Zutaten vertreibt und sich mit diesem in die „Höhle der Löwen“ gewagt.DHDL TV-Kritik 22.56Für das Gründerpaar ist die Firma sowas wie ihr zweites Baby, denn das erste bekamen sie etwa zeitgleich zur Gründung der Firma. Jenny nutzte die Elternzeit, um das Start-up voranzutreiben und Philipp verzichtete sogar auf eine BWL-Professur an der Fachhochschule, um sich Vollzeit um Elixr zu kümmern. Kurz vor dem Auftritt in der „Höhle der Löwen“ hat uns Elixr-Macherin Jenny Rathgeber die wichtigsten Fragen beantwortet:Frau Rathgeber, wie kamen Sie auf die Idee zu Elixr?Angefangen hat alles mit einem Beautyritual, das wir beide schon seit einigen Jahren mit Überzeugung machen: Ölziehen. Das Ritual wird bereits seit Jahrtausenden praktiziert und ist etwas in Vergessenheit geraten. Es handelt sich dabei um eine ayurvedische Tradition, eine Mundspülung mit Speiseöl, der noch viel mehr Beauty-Effekte nachgesagt werden, als dass sie nur den Mund pflegt. Die Effekte sind grandios, doch richtig geschmeckt hat uns die traditionelle Variante nie. Es war eher funktional als emotional. Wir haben uns auf dem Markt umgesehen und nichts gefunden, das uns wirklich angesprochen hat. Sowohl von der Aufmachung als auch von dem Geschmack.DHDL Twitter-Reaktionen Folge 7Wie funktioniert Ölziehen und was soll das bringen?Ölziehen wird bereits seit vielen Jahrtausenden angewandt, nicht nur im Rahmen von ayurvedischen Entgiftungskuren sondern als alltägliches Beautyritual. Traditionell wird hierfür jeden Morgen ein hochwertiges Speiseöl für einige Minuten im Mund gespült und anschließend entsorgt. Das Öl bindet Bakterien im Mundraum und pflegt so den Mund auf eine natürliche Art und Weise.Ein medizinischer Nachweis für eine positive Wirkung fehlt. Muss man daran glauben, damit das wirkt?Tatsächlich gibt es bis heute noch wenige wissenschaftliche Studien, die sich mit der Wirkung von Ölziehen auseinandergesetzt haben. Dennoch zeigen die wenigen, die es gibt, dass Ölziehen einen positiven Effekt auf die Mundhygiene haben kann – insbesondere hinsichtlich der Reduktion von Kariesbakterien, Zahnbelag, Mundgeruch, sowie Zahnfleischentzündungen. Gleichzeitig ist hier noch viel Forschungsarbeit zu leisten, um eindeutige Wirkaussagen treffen zu können. Da das Ritual Ölziehen aber immer mehr Zuspruch findet, werden wir bestimmt nicht mehr lange darauf warten müssen.

KategorienAllgemein