Die Morgenlage: US-Regierung tritt endgültig aus Pariser Klimaabkommen aus

Guten Morgen liebe Leser,was wäre der Brexit ohne die turbulenten Parlamentsdebatten und „Speaker“ John Bercow mit seinen „Ooorder“-Rufen? Vermutlich noch trister. Nun hat das Unterhaus einen Nachfolger für den aus dem Amt geschiedenen Konservativen gewählt: Lindsay Hoyle, 62 Jahre, Abgeordneter von Labour – und einer der wenigen Politiker, die öffentlich von ihren Alkoholproblemen berichtet haben.Die Schlagzeilen zum Start in den Tag: Wir haben für Sie zusammengefasst, was in der Nacht passiert ist und heute noch wichtig wird. US-Regierung tritt endgültig aus Pariser Klimaabkommen ausDie US-Regierung hat offiziell ihre Kündigung für das Klimaabkommen von Paris eingereicht. Die USA verfolgten ein „realistisches und pragmatisches Modell“, erklärte Außenminister Mike Pompeo. Die USA würden weiter mit ihren internationalen Partnern zusammenarbeiten, „um die Widerstandskraft gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels zu stärken“. Das offizielle Austrittsgesuch kommt mehr als zwei Jahre nach der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die USA aus dem Vertrag herauszulösen. Besiegelt sein wird der Ausstieg der USA wiederum in einem Jahr – und damit erst nach der nächsten US-Präsidentenwahl am 3. November 2020.Bundesverfassungsgericht urteilt zu Hartz-IV-SanktionenDas Bundesverfassungsgericht verkündet um 10 Uhr sein Urteil zu Leistungskürzungen für unkooperative Hartz-IV-Bezieher. Wer ein Jobangebot ausschlägt oder eine Fördermaßnahme ablehnt, läuft Gefahr, dass ihm für drei Monate Geld gestrichen wird. Im Extremfall entfallen alle Leistungen.Maas wirft Kramp-Karrenbauer Beschädigung deutscher Außenpolitik vorBundesaußenminister Heiko Maas hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vorgeworfen, mit ihrem Nordsyrien-Vorstoß die deutsche Außenpolitik „beschädigt“ zu haben. Er glaube, dass der Vorschlag der CDU-Chefin „weder innerhalb der Bundesregierung noch innerhalb der Union“ abgestimmt gewesen sei, sagte Maas am Montagabend im „Berliner Salon“ des Redaktionsnetzwerks Deutschlands (RND). „So etwas macht keinen guten Eindruck, weder innerhalb noch außerhalb Deutschlands“, kritisierte der Außenminister.In der Champions League treten Dortmund und Leipzig an04-Ein Sieg wäre wichtig für Dortmund-6100412304001Borussia Dortmund steht im vierten Gruppenspiel der Champions League am Dienstag (21 Uhr/DAZN) zu Hause gegen Inter Mailand unter Zugzwang. Mit einem erneuten Sieg gegen Zenit St. Petersburg will RB Leipzig (18.55 Uhr/Sky) hingegen einen großen Schritt Richtung K.o.-Phase machen.Leben die glücklichsten Menschen weiterhin in Schleswig-Holstein?Experten haben die Zufriedenheit der Deutschen gemessen. Der Glücksatlas 2019 zeigt die unterschiedlichen Stimmungslagen in den Bundesländern – wiederholt lag Schleswig-Holstein an der Spitze. stern-Redakteurin Jessica Kröll litt unter Flugangst. Lesen Sie in der Reportage der Woche, wie sie sie überwunden hat:Flugangst Reportage der WocheWeitere Nachrichten lesen Sie hier auf stern.de. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag.