Kleinster Planet tritt zur «Mini-Sonnenfinsternis» an

Der kleinste Planet des Sonnensystems, Merkur, wird sich heute vor die Sonne schieben. Die «Mini-Sonnenfinsternis» ist selten und mit bloßem Auge nicht wahrzunehmen. Nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde aus dem südhessischen Heppenheim geschah das das letzte Mal im Mai 2016. Den nächsten Transit gebe es erst 2032. Das Schauspiel beginnt demnach exakt um 13.35 Uhr und 29 Sekunden. Dann stößt der kleine Planet an den Sonnenrand und startet als schwarzer Punkt die Reise fast exakt über die Mitte der Sonne.

KategorienAllgemein